• In die Zukunft mit den Freien Wählern

    Die Freien Wähler Oberschleißheim haben letzten Donnerstag ihre Aufstellungsversammlung für die Kommunalwahlen 2020 durchgeführt. Der amtierende stellvertretende Landrat Otto Bußjäger (Freie Wähler) führte durch die Versammlung.

    Als Bürgermeisterkandidat wurde der amtierende 1. Bürgermeister der Gemeinde Oberschleißheim Christian Kuchlbauer einstimmig von den Mitgliedern gewählt. In seiner Bewerbungsrede zeigte er die Vielzahl der umgesetzten und angeschobenen Projekte der letzten Legislaturperiode auf. Für die nächste Amtszeit formulierte er klare Ziele für die Gemeinde Oberschleißheim. Die entstandene Aufbruchsstimmung in Oberschleißheim muss fortgesetzt werden und die Bevölkerung muss vor Lärm und Verkehr geschützt werden. Er wird alles in seiner Macht liegende tun um Oberschleißheim weiter nach vorne zu bringen.

    Auch für die Wahlen zum Gemeinderat wurde ein klares Ziel ausgegeben. Die Freien Wähler Oberschleißheim wollen die stärkste Fraktion im Gemeinderat stellen. Um dieses Ziel zu erreichen wurde eine Gemeinderatsliste mit 24 Kandidaten und 3 Ersatzkandidaten aufgestellt und gewählt, welche sich durch ihre vielfältige Mischung auszeichnet.

    Von jung bis alt, von Schülern bis Rentnern, vom Metzgermeister, Angestellten, Lehrerinnen über Polizeibeamten, bis hin zu Ingenieuren und Geschäftsführern, sowie die ehrenamtliche Arbeit in den verschiedensten Vereinen in Oberschleißheim spiegelt die gesamte Gesellschaft in unserem Ort sehr gut wieder. Das Durchschnittsalter der Kandidaten liegt bei knapp 43 Jahren, so dass sich hier zeigt, dass auch die jungen Bürger von Oberschleißheim sich bei den Freien Wählern für den Ort engagieren möchten. Bei den Vorstellungen der einzelnen Kandidaten wurde deutlich, dass jeder einzelne die wichtigen Probleme in Oberschleißheim anpacken und Oberschleißheim mit den Freien Wählern für die Zukunft aufstellen möchte.

    Wir wünschen allen Bürgerinnen und Bürgern frohe, erholsame und gesunde Weihnachten im Kreise ihrer Familien und Freunde und einen guten Rutsch ins Jahr 2020!

    Wir würden uns freuen wenn wir Sie bei unseren Infoständen und Wahlveranstaltungen im neuen Jahr begrüßen könnten, um mit Ihnen ins Gespräch und die Diskussion über die Zukunft von Oberschleißheim zu kommen.

    Gemeinderatsliste Freie Wähler Oberschleißheim:

    1. Kuchlbauer Christian, 1. Bürgermeister
    2. Hirschfeld Hans, 3. Bürgermeister
    3. Wechner Marion
    4. Putz Edgar, Gemeinderat
    5. Vohburger Stefan, Gemeinderat
    6. Kufer Gerlinde
    7. Laser Thomas
    8. Wagner Florian
    9. Housni Aylin
    10. Krause Sebastian, Gemeinderat
    11. Antoniol Bernhard
    12. Negele Lena, Gemeinderätin
    13. Raml Thomas
    14. Hollweck Markus
    15. Müller Loni
    16. Korste Hubertus
    17. Stadelmaier Heinrich
    18. Wörl Lisa
    19. Meyr Andreas
    20. Negele Hans, Gemeinderat
    21. Höppner Susanne
    22. Witte Michael
    23. Weber Kurt
    24. Kappl Sabine
  • Auf der Zielgeraden zur „fahrradfreundlichen Kommune“

    Auf der Zielgeraden zur „fahrradfreundlichen Kommune“

    Bei der Hauptbereisung der AGFK (Arbeitsgemeinschaft fahrradfreundlicher Kommunen in Bayern) am 6.11.2019 durch eine Prüfkommission des AGFK mit Bauministerium und ADFC hat Oberschleißheim das Ziel, fahrradfreundliche Kommune im Sinne des AGFK zu werden, fast erreicht. Viele Kriterien waren beim Prüftag vollständig erfüllt. Lediglich einige Anforderungen, viele davon organisatorischer Art, müssen noch bis Sommer 2020 nachträglich erledigt werden – dann kann im kommenden Jahr ohne erneute Bereisung der Titel „Fahrradfreundliche Kommune“ verliehen werden. 

    Beim Bericht und der Präsentation des Fahrradbeauftragten Dr. Casimir Katz wurde deutlich, dass die Gemeinde in vielerlei Hinsicht bereits überdurchschnittlich fahrradfreundlich ist, schneidet sie beim Modal Split doch ausgewöhnlich gut ab: Beträgt der Radverkehrsanteil bayernweit nur 13% (mit Zielmarke 25%), so liegt er für Oberschleißheim bei derzeit 22% (mit Zielmarke 30%).

    Positiv bewertet wurde außerdem die gute Beschilderung innerorts sowie auch die hergestellte Durchlässigkeit nahezu aller Wege in Oberschleißheim für den Radverkehr. Ebenso fielen positiv die Teilnahme am MVG Rad-System, die Förderung von Fahrradabstellmöglichkeiten, die Lösung mittels Steigspur an der Mittenheimer Brücke sowie die Ausweisung einer Fahrradstraße (Margarethenanger) aus.

    „Alles in allem ein akzeptables Ergebnis“, so Erster Bürgermeister Christian Kuchlbauer: „Die wenigen restlichen Punkte werden wir auch noch erledigen, und dann sind wir endlich auch offiziell laut AGFK „fahrradfreundliche Kommune“.

     

  • Christian Kuchlbauer kandidiert wieder

    Fünf Jahre Erfolgsgeschichte sollen in die Verlängerung gehen: Erster Bürgermeister Christian Kuchlbauer kandidiert auch bei den Kommunalwahlen im März 2020 für den Bürgermeistersessel. Gemeinderatsfraktion und Ortsvorstand der Freien Wähler sind sich einig, den Amtsinhaber wieder zu nominieren.

    In den vergangen Jahren seit Amtsantritt von Christian Kuchlbauer ist sehr viel passiert in Oberschleißheim. So wurde vor allem die neue Ortsmitte mit der Neugestaltung des Bürgerplatzes weitgehend vollendet. Auch eine neue Lösung für das (nicht im Eigentum der Gemeinde liegende) Nahversorgungszentrum ist in Aussicht; Penny soll zum Jahresende Rewe ablösen. Mehrere neue attraktive Veranstaltungen auf dem Bürgerplatz wurden etabliert, so u.a. die Feierabendmärkte und heuer erstmals eine Open-Air-Kino-Reihe an vier Sommerabenden von Juni bis September.

    Neue Räume für Schulen und Kindergärten

    Der Neubau und Erhalt von gemeindlichen Gebäuden standen ganz oben auf der Agenda Kuchlbauers. So ist die Sanierung des Bürgerzentrum angelaufen, die Optimierung und Erweiterung der Grundschule Parksiedlung befindet sich in der konkreten Planungsphase. Der Neubau für den Kinderhort Parksiedlung wurde realisiert; die Eröffnung kann plangemäß zum neuen Schuljahr erfolgen. Dadurch werden die bisherigen Horträume im „Roten Schulhaus“ frei für weitere Räume für die Schule Parksiedlung.

    Die Volkshochschule Oberschleißheim bekam erstmals seit ihrem Bestehen ein eigenes Gebäude und befindet sich seit Ende 2018 in eigens dafür umgebauten ehemaligen Saunabereich des Hallenbads Oberschleißheim. Für das Hallenbad läuft derzeit eine Machbarkeitsstudie zur Prüfung des Sanierungsumfangs des in die Jahre gekommenen Gebäudes (v.a. der Gebäudetechnik).

    Baulich auf Stand gebracht wurden bzw. werden die Kindergärten in Oberschleißheim: So wurde der Kindergarten „Regenbogenhaus“ saniert, der Kindergarten „Biene Maja“ erweitert und für den Kindergarten „Maria Patrona Bavariae“ die Planungsphase für den Neubau an den Start den gebracht. Beteiligt war die Gemeinde Oberschleißheim auch an den Neubauten der Therese-Giehse-Realschule sowie der Erweiterungsbauten des COG, da sie Mitglied im Zweckverband Weiterführende Schulen Unterschleißheim ist.

    Neue Wohnungen, hochwertiges Gewerbe und Forschung

    Den Anforderungen des Wohnungsmarktes begegnet Kuchlbauer mit der Ausweisung von neuen Wohngebieten (Kreuzacker sowie Quartier Mittenheim), die planerisch in der näheren Vorbereitung sind. Hochwertiges Gewerbe (Linde Health und Beos) wurden angesiedelt, ebenso wurde ein neues Gewerbegebiet an der Dachauer Straße vorgesehen. Schließlich entsteht der derzeit mit Hochdruck der Campus Oberschleißheim der LMU München am südlichen Ortsende, an dem künftig die komplette tiermedizinische Fakultät der LMU untergebracht sein wird.

    Verbesserungen für die Bürger im Bereich Verkehr, ÖPNV und Rad

    An Verkehrsprojekten konnten der Ausbau des Autobahnanschlusses zur A 92 mit Kleeblatt (Baubeginn 2020/2021) forciert werden, sowie die Ampelanlage St. Margarethenstraße/St. Hubertus-Straße endlich realisiert werden. Eine Direktbusverbindung zur U-Bahn schafft seit zwei Jahren die neue MVV-Regionalbuslinie 295 nach München/Am Hart U.

    Ein Verdienst Kuchlbauers ist es besonders, Bewegung in die jahrzehntelange Diskussion um die Beseitigung der Bahnschranke an der B 471 gebracht zu haben. So hat er mittels einer Fachstudie im Oktober 2016 gezeigt, dass die Tieferlegung Bahn zur Beseitigung der Schranke tatsächlich im Rahmen des Möglichen gewesen wäre –  unter Inkaufnahme der Verschiebung des Bahnhofs in südliche Richtung an die B 471. Da dies politisch allerdings nicht gewollt war, wurde diese Lösung allerdings nicht weiterverfolgt. Dafür wurde ganz aktuell die politisch bis dahin geltende ablehnende Haltung zu einer Straßenunterführung durch einen (unabhängigen) Bürgerentscheid im Mai 2019 aufgelöst: Der Weg ist nun in politischer Hinsicht frei für eine Beseitigung der Schranke.

    Oberschleißheim steigt aufs Rad, nicht nur seit der erfolgreichen Einführung der sechs MVG-Mietradstationen an prominenten Punkten in Oberschleißheim. Auch eine Neubeschilderung der Radwege sorgt seit Frühjahr 2018 für bessere Orientierung und bringt Nutzen nicht nur für die Radfahrer. Aktuell wurde auch das neue Projekt eines gemeindeverbindenden Radwegs von München über Ober- und Unterschleißheim, Eching und Neufahrn bis Freising entlang der S1-Trassse gestartet und befindet sich nun in einer Machbarkeitsuntersuchung.

    Im Juli geht ein weiteres Verkehrsprojekt an den Start, der kommunale Verkehrsentwicklungsplan für Oberschleißheim, der neue verkehrliche Perspektiven für Oberschleißheim entwickeln und aufzeigen soll. Ganz wesentlich ist dabei die Bürgerbeteiligung, die ebenfalls im Juli startet (Termin: Mittwoch, 24.7.2019, 19 Uhr, Bürgersaal Oberschleißheim).

    Bürgernähe und gute Vernetzung mit den Vereinen

    Besonders wichtig ist Christian Kuchlbauer die Nähe zu den Menschen und Institutionen im Ort, weshalb er feste Bürgersprechstunden sowie Runde Tische im Bereich Tourismus sowie Gewerbe ins Leben gerufen hat.

    Dank der guten Zusammenarbeit mit den Vereinen und Institutionen ist Oberschleißheim sehr lebenswert geblieben und wurde 2018 von einem bundesweiten unabhängigen Immobilienportal als „Top Gemeinde Soziales Engagement“ ausgezeichnet. Besonders hervorzuheben sind im sozialen Bereich die Anstrengungen der Gemeinde sowie des federführenden Kranken- und Altenpflegevereins Oberschleißheim für das Projekt „Demenzfreundliche Kommune“.

    Ein Thema der Zukunft: Smart City

    Zukunftsthemen sind ebenfalls sehr wichtig für Kuchlbauer, so u.a. das Thema Smart City. Im Rahmen der NordAllianz startet im September das gemeinsame Smart-City-Pilotprojekt „Luftqualitätsmessung“, mit dem in der ganzen Region die Luftqualität fortlaufend gemessen und aktuell über eine Internet-Plattform für jedermann visualisiert werden können. Im Rahmen der größeren und finanzstarken Region der NordAllianz können solche Projekte ideal vorbereitet und getestet werden, auch dank der neu installierten Geschäftsstellenleiterin der NordAllianz, die diese Projekte intensiv betreut.

    Der schnelle Draht zum Bürgermeister: Die Bürgersprechstunde

    Was Christian Kuchlbauer besonders am Herzen liegt, ist das Wohl der Bürger: „Jeder kann mit seinen Anliegen zu mir kommen, und ich werde mich dafür einsetzen! Die Bürgersprechstunde findet immer einmal im Monat, in der Regel am zweiten Donnerstag im Monat von 16-18 Uhr statt. Eine Anmeldung braucht es dafür nicht.“

    Kuchlbauers Motivation für die Zukunft: „Für die neue Amtszeit wäre mir wichtig, dass die neue Aufbruchsstimmung im Ort anhält, dass der wieder neu spürbare Zusammenhalt bleibt, auch in den Vereinen, auch bei den Bürgern. Es geht etwas vorwärts, und die Gemeinde verändert sich, wie seit Jahren nicht. Dazu möchte ich weiter beitragen – es soll in Oberschleißheim einfach was vorwärtsgehen!“

  • Stammtischtermine 2018

    Die monatlichen Treffen der Freien Wähler finden 2018 weiterhin im Konferenzraum 2 des Bürgerzentrums Oberschleißheim an folgenden Termine statt. Beginn ist 19:30 Uhr.

    18. Januar

    15. Februar

    15. März

    19. April

    17. Mai

    21. Juni

    19. Juli

    20. September

    18. Oktober

    22. November

    20. Dezember

    Es sind alle Bürgerinnen und Bürger herzlich eingeladen die Freien Wähler hier zu besiuchen und aktuelle Themen zu diskutieren oder auch neue Themen vorzubringen.

  • Jahresrückblick 2017

    Jahresrückblick Freie Wähler Oberschleißheim

    Die Gemeinderatsfraktion der Freien Wähler in Oberschleißheim blickt auf ein ereignisreiches Jahr 2017 zurück. Vieles konnte durch den 1. Bürgermeister Christian Kuchlbauer und den Gemeinderatsmitgliedern auf den Weg gebracht und sogar schon eröffnet werden.

    Die VHS hat erstmalig in ihrer Geschichte eigene Räumlichkeiten in der ehemaligen Sauna am Hallenbad nach den Umbauarbeiten bezogen. Dort findet Sie nun eine Heimat mit Büros und Kursräumen.

    Die Bauarbeiten beim FC Phönix Schleißheim sind auch abgeschlossen. Der neue Kunstrasenplatz wurde mit einer kleinen Feier eröffnet und gibt den Fußballern nun die Möglichkeit auch bei schlechten Wetterbedingungen auf gutem Untergrund zu trainieren und die Rasenplätze können geschont werden.

    Die Planungen für den neuen Hort an der Schule Parksiedlung laufen auf Hochtouren. Die ersten Auftragsvergaben konnten durchgeführt werden, so dass auch hier mit den Bauarbeiten im nächsten Jahr begonnen werden kann. Dadurch werden die Kapazitäten für die Ganztagesschule in der Parksiedlung deutlich verbessert. Die Mittagsbetreuung der Nachbarschaftshilfe zieht in den ehemaligen Kindergarten des HPCA und findet dort verbesserte Möglichkeiten mehr Kinder zu betreuen.

    Im Oktober wurde der nächste Teil der neuen Ortsmitte feierlich eingeweiht. Nach der Erschließung aus Westen wurde nun der neugestaltete Bürgerplatz mit Brunnenachse und Marktdach eröffnet.  Die Licht- und Wasserinstallationen sind pünktlich fertiggeworden und ab dem Frühjahr 2018 kann der Platz für die verschiedensten Aktivitäten genutzt werden.

    Auch im Wohnungsbau und bei den Gewerbeflächen konnten dieses Jahr weitere Schritte getan werden.

    Für das angedachte Baugebiet am Kreutzacker wurden Eckdaten für die Dichte der Bebauung, die Höhe der Gebäude, für Grünflächen und Stellplätze im Gemeinderat verabschiedet, so dass nun von Seiten der Investoren und Grundstückseigentümer gezielt geplant werden kann. Die Verhandlungen für ein neues Gewerbegebiet im Westen der Gemeinde laufen und im Gewerbegebiet Mittenheimerstraße wurden die ehemaligen Flächen von Bruckmann Tiefdruck durch die Firma Beos umgestaltet und die neue Produktionsstätte für Mittelständische Unternehmen nimmt Formen an. Einige hochkarätige Firmen haben bereits Mietverträge unterschrieben und setzen auf einen Produktionsstandort in Oberschleißheim. Zudem wird einer der größten Bebauungspläne in Oberschleißheim mit dem Gewerbegebiet an der Mittenheimerstraße gerade überarbeitet um hier weitere moderne Strukturen für Gewerbeansiedlung zu schaffen.

    Für das Jahr 2018 wollen die Freien Wähler und Ihre Bürgermeister weiterhin die Entwicklung Oberschleißheims positiv vorantreiben. Für die Haushaltplanungen wurden Anträge eingebracht um den Ortsteil Badersfeld mit schnellem Internet zu versorgen und ein Verkehrskonzept für Oberschleißheim zu erarbeiten. Hier soll im speziellen der Durchgangs- und Schleichverkehr, die Parkplatzsituationen und der Fahrradverkehr für eine fahrradfreundliche Kommune gründlich und zukunftsfähig geplant werden. Auch die Entwicklung der Gewerbegebiete und der Wohnungsbau wird durch die Freien Wähler im nächsten Jahr weiter angetrieben.

    Bei Fragen und Anregungen besuchen Sie uns bei unserem öffentlichen Stammtisch in den Konferenzsälen des Bürgerhauses.

    Die Fraktion der Freien Wähler Oberschleißheim, sowie der 1. Bürgermeister Christian Kuchlbauer und der 3. Bürgermeister Hans Hirschfeld wünschen Ihnen noch eine besinnliche Adventszeit, Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins Jahr 2018.